Home

 

Aktuelles

 

Wichtige Termine:

 

Skihangfest am 2. Samstag im August ab 14 Uhr

 

Skibasar zur Arzberger Kirchweih

Annahme im Foyer Turnerheim Donnerstag von 18 bis 20 Uhr

Annahme im Foyer Turnerheim Samstag von 10 bis 12 Uhr

Verkauf Kirchweihsonntag von 09.00 – 15.00 Uhr im Foyer Turnerheim

 

 

 

 

Stockerlplätze“ bei der Oberfränkischen Meisterschaft 2015

v.l.: Mario Bauer (Oberfränkischer Vizemeister Senioren), Leon Möchel (3. Oberfränkischer Meister Schüler U 14 – U 16),

Louis Möchel (Oberfränkischer Meister U 18 – U 21), Sarah Louwerse (Oberfränkische Vizemeisterin Schüler U 14 – U 16),

Paul Schlockermann (3. Oberfränkischer Meister U 18 – U 21)

 

 

aus Frankenpost

 

 

FP am 20.3.14

 

 

 

 

Training im Stubaital Ende November

2012stubai1

 

 

2012TettauFahrenbergFPam10

FP am 10.2.12

 

Teilnehmer der oberfränkischen Meisterschaft im Super-G am 04.02.12 in Tettau

2012 tettau

Oberfränkische Meister wurden bei den Schülern Louis Möchel (Zweiter von rechts) und bei der Jugend Peter Schlockermann (Vierter von links)

 

 

Aktualisiert: http://www.ski-arzberg.de/Skifreizeiten.htm

 

 

NEUE FOTOS ONLINE (bitte hier klicken!)

 

 

Oberfränkische_Kindermeisterschaften_2011 Leon_oberfränkischer_Kindermeister_2011 P1210566

 

P1210341a P1210332a P1210387a

 

 

Aktuelle Zeitungsberichte zum Arzberger Skilift (Frankenpost (FP) Links):

 

http://www.frankenpost.de/nachrichten/fichtelgebirge/arzberg/art2432,1408086

 

http://www.frankenpost.de/nachrichten/fichtelgebirge/arzberg/art2432,1406242

 

 

Weltcup in München 2.1.2011

11-1WeltcupMünchen2komp

 

 

Platzierungen 2010 (Exel)

 

 

Nacht-Slalom am Fahrenberg 12.2.2010

P1160260

 

Faschingsskifreizeit Südtirol 2010

DSC04256 

 

Skitraining am Hintertuxer Gletscher November 2009

tux09

 

 

OberstufeSkiFPam18

FP am 18.4.09

 

 

Tettau 2009

Bild_OFM_Super-G_2009komp

4 von 6 Oberfränkische Super-G Meistertitel gingen nach Arzberg:

Peter Schlockermann (Schüler), Stefan Seikert (Jugend), Katrin Seikert (Damen) und Johannes Schill (Herren)

 

Kornberg 14.2.09

P1080997

P1090026

 

2-09Nachtslalom6

 

Mehlmeisel 31. Januar

09MannschaftMehlmeisel31

 

Schwarzenbach

SchwarzenbachW09

 

 

Zeitungsbericht FP 21. Januar 09

FahrenbergSlFPam21

 

Skitraining Hintertux November 2008

TrainingTUX 11-2008komp

 

Mannschaft 2008

MannschaftsfotoSki2008komp

 

 

Fotos aus der schneearmen Saison 2006/2007

siegerehrung2007komp

 

siegerehrung22007komp

 

 

Unsere 4 frischgebackenen Übungsleiter - Gratulation!

 

 

 

Titel für Stefan Seikert bei den Schülern, Katrin Seikert und Johannes Schill bei der Jugend (von links)

Gleich 3 oberfränkische Meistertitel konnten die Skirennläufer der TS Arzberg bei den oberfränkischen Meisterschaften im Super-G in Tettau mit nach Hause nehmen. Dazu noch den Vizemeistertitel durch Caroline Fürbringer und 3. Platz durch Joachim Gorünow bei den Jugendlichen und  durch Stephan Meyer bei den Herren.

Weitere sehr gute Platzierungen in den einzelnen Klassen erreichten: Leon Möchel als Erster bei den Schülern 6, Louis Möchel als Zweiter bei den Schülern 8, Korbinian Lang Erster, Paul Schlockermann als Dritter und Simon Schey als Sechster in der Schülerklasse 10. In der Schülerklasse 12 wurden Christian Fürbringer Zweiter und Peter Schlockermann Vierter. Jeweils Sechste wurden bei den Schülern 16 und 18 Florian Havel und Mario Bauer. Die Herrenklasse gewann Christoph Schill.

 

 

Schüler sichern sich die Mannschaftswertung am Kornberg - TSA erfolgreichster Verein!!

 

 

Titelträger der Saison 2005/2006:

 

Stefan Seikert 

Oberfränkischer Schülermeister im Super-G

3. Oberfränkischer Schülermeister im Slalom

 

Caroline Fürbringer  

Oberfränkische Jugendmeisterin im Slalom

2. Oberfränkische Jugendmeisterin im Super-G

 

Katrin Seikert 

Oberfränkische Jugendmeisterin im Super-G

3. Oberfränkische Jugendmeisterin im Slalom

 

Johannes Schill 

Oberfränkischer Jugendmeister im Slalom

Oberfränkischer Jugendmeister im Super-G

 

Joachim Gorünow

  2. Oberfränkischer Jugendmeister im Slalom

3. Oberfränkischer Jugendmeister im Super-G

 

Nina Rothe 

3. Oberfränkische Meisterin im Slalom

 

Christoph Schill  

2. Oberfränkischer Meister im Slalom

 

Stephan Meyer 

3. Oberfränkischer Meister im Super-G

 

 

 

 

 

 

Titelträger der Saison 2004/2005:

 

Stefan Seikert  

Oberfränkischer Schülermeister im Super-G

Oberfränkischer Schülermeister im Riesenslalom

3. Oberfränkischer Schülermeister im Slalom

2. Nordbayerischer Schülermeister im Slalom

 

Florian Havel 2. Oberfränkischer Schülermeister im Super-G

 

Katrin Seikert 

Oberfränkische Jugendmeisterin im Super-G

2. Oberfränkische Jugendmeisterin im Riesenslalom

Oberfränkische Jugendmeisterin im Slalom

Caroline Fürbringer  

2. Oberfränkische Jugendmeisterin im Super-G

3. Oberfränkische Jugendmeisterin im Riesenslalom

3. Oberfränkische Jugendmeisterin im Slalom

Johannes Schill 

Oberfränkischer Jugendmeister im Super-G

Oberfränkischer Jugendmeister im Riesenslalom

2. Oberfränkischer Jugendmeister im Slalom

Joachim Gorünow

  3. Oberfränkischer Jugendmeister im Super-G

  3. Oberfränkischer Jugendmeister im Slalom

 

Elisabeth Fritsch Oberfränkische Meisterin im Riesenslalom

 

Christoph Schill  

Oberfränkischer Meister im Slalom

2. Oberfränkischer Meister im Super-G

 

Alexander Siller 3. Oberfränkischer Meister im Riesenslalom

 

Erfolgreiches Abschneiden beim Heimrennen

Hier die Titelträger der Oberfränkischen Meisterschaft im Super-G:

 

Schüler: 

- Stefan Seikert: Oberfränkischer Schülermeister im Super-G

- Florian Havel: 2. Oberfränkischer Schülermeister im Super-G

 

Jugend:

- Katrin Seikert: Oberfränkische Jugendmeisterin im Super-G

- Caroline Fürbringer: 2. Oberfränkische Jugendmeisterin im Super-G

 

- Johannes Schill: Oberfränkischer Jugendmeister im Super-G

- Joachim Gorünow: 3. Oberfränkischer Jugendmeister im Super-G

 

Herren:

- Christoph Schill: 2. Oberfränkischer Meister im Super-G

 

 

 

Skiabteilung auch beim 2. Rennen am Fahrenberg sehr stark

 

 

Hier die Platzierungen im Überblick:

S 8: 8. Paul Schlockermann, 10. Korbinian Lang, 14. Michael Kießling

S 10: 3. Peter Schlockermann, 12. Maximilian Lehmann

S 12: 2. Christian Fürbringer, 3. Alexander Richter

S 14: 1. Stefan Seikert

J 16: 1. Katrin Seikert, 4. Caroline Fürbringer

J 16: 2. Johannes Hierold, Mario Bauer

J 18: 4. Johannes Schill

 

   

Unsere Titelträger der erfolgreichen Saison 2003/2004:

Im vergangenen Winter errangen unsere Läufer 7 Oberfränkische Titel - so viele wie noch nie!

 

Caroline Fürbringer  

Oberfränkische Schülermeisterin im Slalom

2. Nordbayerische Schülermeisterin im Riesenslalom

Stefan Seikert  

3. Nordbayerischer Schülermeister im Riesenslalom 

3. Oberfränkischer Schülermeister im Riesenslalom 

Katrin Seikert 

Oberfränkische Jugendmeisterin im Super-G

Oberfränkische Jugendmeisterin im Riesenslalom

Oberfränkische Jugendmeisterin im Slalom

Johannes Schill 

Oberfränkischer Jugendmeister im Super-G

Oberfränkischer Jugendmeister im Riesenslalom

3. Oberfränkischer Jugendmeister im Slalom

Elisabeth Bauer  

Deutsche Meisterin im Städteskilauf im Super-G

Bayerische Meisterin im Städteskilauf im Super-G

Bayerische Meisterin im Städteskilauf im Riesenslalom

Christoph Schill  

Oberfränkischer Meister im Super-G

2. Oberfränkischer Meister im Slalom

 

Mario Bauer 2. Oberfränkischer Jugendmeister im Slalom

Johannes Hierold 2. Oberfränkischer Jugendmeister im Riesenslalom

Alexander Siller 2. Oberfränkischer Meister im Riesenslalom

Philip Eschlwöch 3. Oberfränkischer Meister im Slalom

Tobias Bauer 3. Oberfränkischer Meister im Riesenslalom

 

 

Oberfränkische Meisterschaften im Slalom in Steinach (13.3.04):

2 Oberfränkische Titel und je zwei 2. und 3. Oberfränkische Meister:

Caroline Fürbringer (Oberfränkische Schülermeisterin)

Katrin Seikert (Oberfränkische Jugendmeisterin)

Mario Bauer (2. Oberfränkischer Jugendmeister)

Johannes Schill (3. Oberfränkischer Jugendmeister)

Christoph Schill (2. Oberfränkischer Meister)

Philip Eschlwöch (3. Oberfränkischer Meister)

Peter und Paul Schlockermann belegten in ihren Klasse je den 5. Platz

 

 

Riesenslalom am Kornberg mit super Ergebnissen (31.1.04):

2 Oberfränkische Titel am Kornberg im Riesenslalom und super Abschneiden in den Klassen:

Fast alle ins Ziel gekommen Läufer kamen aufs Podium:

S8: 1. Paul Schlockermann, 2. Korbinian Lang (erstes Rennen), 3. Maximilian Lehmann (erstes Rennen)

S10: 2. Christian Fürbringer, 3. Nico Rothe, 4. Peter Schlockermann

S12: 2. Stefan Seikert

S14: 1. Florian Havel, 2. Paul Puttich

J16: 1. Katrin Seikert (Oberfränkische Jugendmeisterin)

J16: 1. Johannes Schill (Oberfränkischer Jugendmeister), 2. Johannes Hierold (2. Oberfränkischer Jugendmeister), 3. Mario Bauer

J18: 2. Sven Rothe

H 21/H31: 2. Alexander Siller (2. Oberfränkischer Meister), 3. Tobias Bauer (3. Oberfränkischer Meister)

Altersklasse: 3. Thomas Bauer

 

 

Super Erfolgswochenende am 24. und 25.1.04 in Tettau und Kelchsau (AUT)

3 Oberfränkische Titel im Super-G und super Abschneiden bei der Oberfränkischen und Nordbayerischen Schülermeisterschaft:

 

Caroline Fürbringer 2. Nordbayerische Schülermeisterin im Riesenslalom

Stefan Seikert 3. Nordbayerischer und 3. Oberfränkischer Schülermeister im Riesenslalom 

Katrin Seikert Oberfränkische Jugendmeisterin im Super-G

Johannes Schill Oberfränkischer Jugendmeister im Super-G

Christoph Schill Oberfränkischer Meister im Super-G

 

Weitere Platzierungen:

- Christian Fürbringer 2. Platz S10 RS

- Johannes Hierold 2. Platz J 16 SG

- Stephan Meyer 1. Platz H 31 SG

 

 

Saisonrückblick 2003 

 

Unsere Titelträger der Saison 2002/2003:

 

Elisabeth Bauer 

Deutsche Amateurmeisterin im Abfahrtslauf

 

Caroline Fürbringer  

3. Nordbayerische Schülermeisterin im Slalom

 

Johannes Hierold 

Oberfränkischer Schülermeister im Riesenslalom

 

Katrin Seikert 

2. Oberfränkische Schülermeisterin im Riesenslalom

2. Oberfränkische Schülermeisterin im Slalom 

 

Stefan Seikert  

2. Oberfränkischer Schülermeister im Slalom 

 

 

Oswald Kutzer legt sein Amt als Abteilungsleiter nieder und wird „Ehrenabteilungsleiter“

Wir dürfen uns an dieser Stelle ausdrücklich bei dir, lieber Ossi, für deine großartige Tätigkeit als Leiter und Trainer der Skiabteilung bedanken. Du hast in über 30 Jahren durch Ausgeglichenheit und Souveränität nicht nur Veranstaltungen aller Art, sondern auch (Gras)-Skitrainings über "den Hang" gebracht - unvergessen unsere Gras-Ski Junioren Weltmeisterschaft 1995. 

Herzlichen Dank!

 

                    (Steinach 2002: Ossi in action)      (Ansprache bei Erichs 55. Geburtstag im Juni 2002)

 

Bestes Abschneiden bei Nordbayrischen Schülermeisterschaften in der Geschichte der Skiabteilung!

Der "Rekordwinter" 2001/2002 wird nicht nur wegen den Schneemassen und der Kälte in die Geschichte unserer Skiabteilung eingehen, sondern auch wegen den sportlichen Leistungen der TSA - Skirennläufer:

- Oberfränkische Meisterschaft im Super-G in Arzberg: s.u.

- Nordbayrische Schülermeisterschaft im Riesentorlauf auf der Gerlosplatte/Österreich am 23.2.2002:

Durch einen überragenden Lauf gelang es Katrin Seikert zum ersten mal einen Nordbayrischen Schülertitel nach Arzberg zu holen. In einem spannenden Rennen konnte sie sich gegen ihre Konkurrentinnen, die zum Teil einen weit größeren Trainingsaufwand betreiben, durchsetzen, was nicht zuletzt für ihr Ski-Talent spricht (oder spricht es vielleicht auch für die fähigen Trainer und/oder einen guten Servicemann!?). Einfach eine bombastische Leistung!

 

- Oberfränkische Schülermeisterschaft im Riesentorlauf auf der Gerlosplatte/Österreich am 24.2.2002:

Weiter auf der Erfolgswelle fliegend: Katrin Seikert, die mit dem Gewinn der Oberfränkischen Schülermeisterschaft ihre gute Form bestätigte. Noch ein Platz auf dem Podium für die TSA durch Johannes Schill als Oberfränkischer Schülervizemeister. Gratulation!

Weitere Teilnehmer der Skiabteilung: Caroline Fürbringer, Christian Fürbringer, Johannes Hierold, Stefan Seikert.

 

- Oberfränkische und Nordbayrische Schülermeisterschaft im Slalom am 16./17.3.2002 in Steinach/Thüringen:

Bei noch ausgezeichneter Schneelage konnte sich Katrin Seikert sowie Johannes Schill die Oberfränkische Vizemeisterschaft im Slalom sichern. Letzterer errang am Folgetag noch einen achtbaren 4. Platz auf nordbayrischer Ebene.

Super Ergebnisse beim Heimrennen: Vier von sechs Oberfränkische Titel blieben in Arzberg!

Unsere Oberfränkischen Meister im Super-G:

1. Katrin Seikert (Schülerinnen)

1. Johannes Schill (Schüler)

3. Nina Rothe (Jugend)

1. Joachim Gorünow (Jugend)

3. Philip Eschlwöch (Jugend)

1. Elisabeth Bauer (Damen)

3. Alexander Siller (Herren)

 

 

Vereinsechobericht (März 2002)

 

1. Rückblick auf die Ski – Renn – Saison

Der Winter in Arzberg begann wie wir es uns, allerdings in den kühnsten Träumen, alle gewünscht haben: Pünktlich zur Weihnachtsfeier der Skiabteilung am 21.12.01 setzte massiver Schneefall ein und ein eifriger Helfer walzte nachts um 2 Uhr noch den Skihang, so dass am 25.12. der Skiliftbetrieb aufgenommen werden konnte.

Bei diesen günstigen Schneeverhältnissen waren natürlich die Trainer gefordert und fast jeden Abend wurde ein Training im Slalom und Riesentorlauf abgehalten.

Nach und nach rückte unser großes geplantes Rennwochenende 19./20.01.02 immer näher. Dann war es soweit: Bei optimalen Bedingungen konnten wir zum Pokalriesentorlauf am Samstag über 100 Rennläufer begrüßen und uns über das Lob für die perfekte Organisation, sowohl sportlich als auch wirtschaftlich, freuen. Wann bekommt man schon im Winter frische Bratwürste, noch dazu vom WM – Brater Wolfi, gegrillt ?

 

Nachfolgend die Ergebnisse des Pokalriesentorlaufs unserer Arzberger Skirennläufer:

Schüler S 8 männlich: 3. Christian Fürbringer, 4. Nico Rothe, 8. Patrick Kindel, 9. Patrick Fenkl

Schüler S 10 weiblich: 4. Anna – Lisa Seiler

Schüler S 10 männlich:      3. Stefan Seikert

Schüler S 12 weiblich:       3. Caroline Fürbringer

Schüler S 12 männlich:      5. Christian Köllner, 6. Florian Havel, 7. Paul Puttich, 11. Florian Seidel

Schüler S 14 weiblich:       1. Katrin Seikert

Schüler S 14 männlich:      2. Johannes Hierold, 3. Johannes Schill, 5. Sascha Bauer

Jugend 16 männlich:          2. Joachim Gorünow, 3. Sven Rothe

Damen 21:                          1. Elisabeth Bauer

Herren 21:                           1. Tobias Bauer, 2. Alexander Siller

Herren 31/36:                     5. Udo Zant

Herren 41 und älter:           3. Thomas Bauer, 6. Roland Seidel

 

Am darauffolgenden Sonntag hatten wir den Auftrag vom Skiverband Oberfranken und die Ehre, die Oberfränkischen Meisterschaften im Super – G sowohl für Schüler als auch für Jugend und Senioren auszurichten. Vormittags stürzten sich 80 Schüler auf die 850 m lange, mit 14 Toren ausgeflaggte und hervorragend präparierte Piste. Unsere Skirennläufer konnten dabei den Heimvorteil voll nutzen und mit Katrin Seikert bei den Mädchen und Johannes Schill bei den Buben den Oberfränkischen Schülermeister stellen. Hier die Ergebnisse unserer Skirennläufer im einzelnen:

 

Schüler S 8 männlich:        3. Christian Fürbringer, 8. Nico Rothe, 11. Patrick Fenkl, 12. Patrick Kindel

Schüler S 10 weiblich:       6. Anna – Lisa Seiler

Schüler S 10 männlich:      3. Stefan Seikert, 8. Tobias Schaffer

Schüler S 12 weiblich:       3. Caroline Fürbringer

Schüler S 12 männlich:      9. Florian Havel, 10. Paul Puttich, 11. Christian Köllner, 12. Florian Seidel, 17. Jan Albert

Schüler S 14 weiblich:       1. Katrin Seikert

Schüler S 14 männlich: 1. Johannes Schill, 4. Johannes Hierold, 7. Sascha Bauer, 9. Martin Brunner

                                              

Diese tolle Erfolgsserie der Arzberger setzte sich am Nachmittag bei den „Großen“ fort, denn sowohl Joachim Gorünow bei den Jugendlichen als auch Elisabeth Bauer bei den Damen wurden Oberfränkische Meister im Super –G. Damit blieben 4 von 6 möglichen oberfränkischen Titel in Arzberg. Rechnet man dann noch die „Stockerlplätze“ auf oberfränkischer Ebene von Nina Rothe, Philip Eschlwöch und Alexander Siller dazu war die Skiabteilung der TS Arzberg mit Abstand der erfolgreichste Verein. Die Ergebnisse der Klassenwertung:

 

Jugend 16 männlich:          1. Joachim Gorünow, 5. Sven Rothe

Jugend 18 weiblich:           2. Nina Rothe, 4. Julia Hecht

Jugend 18 männlich:          2. Philip Eschlwöch

Damen 21:                          1. Elisabeth Bauer

Herren 21:                           1. Alexander Siller, 2. Tobias Bauer, 4. Christoph Schill

Herren 31:                           4. Udo Zant

Herren 41 und älter:           5. Thomas Bauer, 10. Roland Seidel.  

Der wohl größte Erfolg für die Skiabteilung bei den Schülern war am 23.02.02 auf der Gerlosplatte in Österreich perfekt: Katrin Seikert wurde Nordbayerische und Oberfränkische Schülermeisterin im Riesentorlauf. Herzlichen Glückwunsch Katrin! In ihrem Sog wurde Johannes Schill oberfränkischer Vizemeister im Riesenslalom. Die übrigen Arzberger Starter Christian Fürbringer, Stefan Seikert, Caroline Fürbringer und Johannes Hierold errangen in ihren jeweiligen Klassen „Stockerlplätze“. 

 

2. Kinderskikurs

Nach den Weihnachtsferien konnte endlich mit dem heißersehnten Kinderskikurs am Arzberger Skihang begonnen werden. 43 Kinder wurden in 5 Gruppen von Elfriede Schill, Brigitte Schneider, Roland Seidel, Oswald Kutzer, Stephan Meyer und Christoph Schill, unterstützt von unseren jungen Rennläufern, unterrichtet. Von den ersten Schritten im Schnee über das Liftfahren bis hin zum Schnuppern in den Rennlauf wurde das ganze Spektrum des Skilehrwesens ausgeschöpft. Ausreichend Schnee, gutes Wetter, köstlicher Pausentee, begeisterte Kinder, qualifizierte und engagierte Skilehrer führten dazu, dass es allen wahnsinnig Spaß machte und die Fortschritte beachtlich waren. Nach 6 Nachmittagen, die auf 2 Wochen verteilt waren, erhielten alle großen und kleinen Skifahrer eine Urkunde und einen dicken Negerkuss. Leider konnte der geplante Anschlusskurs wegen des einsetzenden Tauwetters nicht mehr durchgeführt werden.

 

3. Kreisjugendring - Quiz

Beim diesjährigen Kreisjugendring-Quiz stellte die TSA 4 Mannschaften (2 Junioren (bis Jahrgang 87) - und 2 Seniorenmannschaften (Jahrgang 81 bis 86)), die in der Aula der Arzberger Volksschule um den Einzug ins Finale kämpften. Die Hürde, welche es zu überspringen galt, um sich für den Kreisentscheid in Wunsiedel zu qualifizierten, hieß: Jeweils unter die besten fünf Mannschaften zu kommen.

Die Qualifikation schafften zwei unserer Teams, die sich dann im Endkampf mit den Besten aus dem Landkreis messen durften.

Die Junioren erreichten einen hervorragenden 5. Platz, da sie in teils doch sehr schweren Fragen ein gutes Allgemein- und Heimatwissen zeigten. Bei den Senioren wurde v.a. im Bereich Heimat zu viel Boden auf die Mitbewerber verloren, so dass lediglich ein 15. Platz zu Buche stand.

 

       

Bericht im Vereinsecho (Nov 2001):  

Rückblick auf die Inline-Saison Sommer 2001 

Zum wöchentlichen Training am Donnerstag von 19 – 20 Uhr im Gewerbegebiet fanden sich regelmäßig zwischen 8 und 10 Kinder ein. Leider fiel unser eigenes Slalomrennen, das für den 16.09.01 geplant war, dem Regen zum Opfer – schade.

Bei den einzigen zwei in Oberfranken stattfindenden Rennen in Mitwitz und Kronach waren wir mit 7 bzw. 8 Aktiven am Start und belegten durchaus gute Plätze, insbesondere in Kronach, wo wir 6 „Stockerlplätze“ erreichen konnten.

 

Vorbereitung Ski – Rennsaison 2001 / 2002  

Die Vorbereitungen für die kommende Ski – Rennsaison begannen bereits im Mai mit zwei und Juni mit einer Trainingseinheit auf dem Hintertuxer Gletscher.

Von September bis Dezember konnten bzw. können sich die jungen Rennläufer bei der wöchentlichen (Mittwoch von 19 – 20 Uhr im Turnerheim) Skigymnastik, geleitet von Elfriede Schill, konditionell auf den Winter vorbereiten.  

Den ersten Neuschnee des kommenden Winters genossen wir dann bei Trainingsmaßnahmen im September und Oktober.

Wie alle Jahre, so nutzten wir auch in diesem Jahr 5 Tage der Herbstferien für eine größere Übungseinheit. Ziel waren wiederum der Hintertuxer Gletscher und das Stammquartier „Jenneweinhof“ in Madseit bei Hans und Loise Mader. Sonnenschein, Pulverschnee und angenehme Temperaturen verwöhnten die 8 jungen Athleten, ihre begleitenden Eltern und die Trainer Erich und Christoph Schill über die gesamte Zeit. Im Gletscherskigebiet, das in einer Höhe zwischen 2.660 und 3.250 Meter liegt, tummelten sich rund 30 Nationalteams aus Europa, Kanada und Japan. So konnten sich unsere jungen Rennläufer von ihren Trainingsnachbarn, der ungarischen und slowenischen Nationalmannschaft, die neuesten Skitechniken hautnah anschauen und bei einer Liftfahrt mit den Profis auch persönliche Kontakte knüpfen. Täglich 6 Stunden Skitraining, ganz gleich ob „in den Stangen“ oder bei der Technikschulung im „Freifahren“ schlauchte die jungen Rennläufer schon sehr, aber jeder gab das Letzte und mit jedem Tag sahen die Trainer die Fortschritte. Nach dem Skifahren wurden die Muskeln mit Fußballspielen gelockert und der Geist mit Monopoli und Schafkopfen fit gehalten. Trotz der Belastungen in diesen 5 Tagen waren die Kinder fröhlich, leistungsbereit und für jeden Spaß zu haben und freuen sich sicher schon auf die nächsten 3 Trainingseinheiten im November und Dezember. Zudem hoffen die jungen Rennläufer auf genügend Schnee im heimischen Skigelände „Siebenlin­denberg“, um hier die Saisonvorbereitung abschließen zu können.  

Arbeitseinsatz am Skihang und in der Skihütte

Der Arbeitseinsatz am 03.11.01 war gut besucht und es konnten alle Arbeiten, die wir uns vorgenommen hatten, erledigt werden. So wurden der oberste Teil der Skiabfahrt geebnet, abgerecht und angesät, die Zeitmessleitung überprüft, die Starthügel gemäht, die in den Skihang einwachsenden Birken entfernt, das Ziel umgestaltet und die Damen- und Herrentoilette in der Skihütte neu tapeziert. Als „Dankeschön“ wurden alle Helfer mit einem herzhaften Kronfleisch verwöhnt und jede Menge Freibier gab es natürlich auch.  

Skibasar am 11.11.01

Als voller Erfolg erwies sich wieder der von der Skiabeilung der TS Arzberg durchgeführte Skibasar am Arzberger Kirchweihmarkt am 11. November 2001. Bereits an den beiden Annahmetagen am Donnerstag und Samstag herrschte großer Andrang, denn ca. 70 „Kunden“ boten ihre nicht mehr benötigten Wintersportartikel zur Vermittlung an. Reges Treiben dann am Kirchweihsonntag beim Verkauf der gebrauchten Sportgeräte. Bereits vor der offiziellen Eröffnung drängten sich die ersten Kunden am Verkaufsstand und die Mit­glieder des Ski-Teams hatten alle Hände voll zu tun. Natürlich kam auch der „small - talk“ bei einem oder mehreren Bechern Glühwein mit alten Freunden und Skikamera­den nicht zu kurz. Gerne spendeten unsere Konsumenten dafür einen Beitrag für die Jugendarbeit.

Alles in allem gesehen eine wunderbare gelungene Aktion, die wir auch im nächsten Jahr  wiederholen werden.

                      

Home